Kamerun Trikot WM 90

  • SKU: 448
  • Marke: Copa Classic
  • Material 1: Baumwolle
  • Material 2: Nein
  • Ärmel: Kurzer Ärmel
  • Land: Kamerun
59,95 €

Verfügbarkeit Ausverkauft

  • Beschreibung

  • Videos

  • Schreiben Sie Ihre Bewertung

Details

Das Trikot der Unbezwingbaren Löwen, bei der WM im Jahre 1990 in Italien, geht in die Geschichte ein: Zum ersten Mal klassifizierte sich eine afrikanische Mannschaft für das Viertelfinale einer Fussballweltmeisterschaft. Zu diesem Anlass zog der 38-jährige Roger Milla sich dieses grüne Trikot wieder an, nachdem er sich Jahre vorher vom Fussball verabschiedet hatte. Andere Veteranen der Mannschaft sind Kundé und der Torwart N'Kono.

Wir erinnern uns an das unvergessliche Duell in San Siro gegen die argentinische Mannschaft mit Maradona und Caniggia: Nachdem die Kameruner den Angriffen Argentiniens erfolgreich standgehalten hatten, erzielte Omam Biyik den entscheidenden Treffer für den historischen Sieg Kameruns nach einem Fehler des argentinischen Torwarts Pumpido. Das folgende Spiel gegen Rumänien mit Hagi endete mit einem Prestigesieg dank der zwei Tore von Roger Milla (2-1).

Das Achtelfinale im Stadion San Paolo in Neapel entscheiden sie wieder für sich mit zwei weiteren Toren von Roger Milla, der seine Tore mit einem Makossa-Tanz um die Eckfahne herum feiert, und so Kolumbien mit Valderrama und Freddy Rincón in die Knie zwang. Im Viertelfinale gegen England mussten sich die Unbezwingbaren Löwen aber doch geschlagen geben. Nachdem sie bei einem Stand von 1-0 mit Toren von Kundé und Ekeke zum 1-2 aufgeholt hatten, entschied ein Strafstoß für England den Ausgleich zum 2-2 durch Gary Lineker. In der Verlängerung entschied Lineker mit einem weiteren Freistoß den Sieg für England mit 3-2 gegen Kamerun.

Unvergesslich bleibt der legendäre Roger Milla, der mit 38 Jahren ein Hochgenuss für seine Fans und alle Fussballbegeisterten war.

Schreiben Sie Ihre Bewertung

Nur registrierte Benutzer können Bewertungen schreiben. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich